Garten: Saisonarbeiten im September

Eine vollständige Liste der Gartenarbeiten im September

  • Sammlung und Verlegung von Pflanzen zur Winterlagerung
  • Beeren- und Ziersträucher pflanzen
  • Vorbereitung von Pflanzlöchern
  • Entfernen der Stützen unter den Zweigen nach der Ernte (Schädlinge setzen sich gerne für den Winter darauf ab)
  • Trennung von verwurzelten Schichten von Beeren und Ziersträuchern
  • Pflanzung von Setzlingen von Obstbäumen und Sträuchern (zweite Hälfte)
  • Mäßige Bewässerung von Obstbäumen bei trockenem Wetter (Dürre verlangsamt die Reifung des Holzes)
  • Kneifen Sie die Spitzen der Triebe des laufenden Jahres in junge unfruchtbare Sämlinge, um die Reifung des Holzes zu stimulieren
  • Schneiden von Wurzeltrieben aus Kirschen, Pflaumen, Kirschpflaumen, Weißdorn, Sanddorn
  • Ernte von Samen von Zierbäumen und Sträuchern für die Aussaat im Winter und Frühling
  • Strauchtransplantation

  • Himbeeren und Trauben für die Überwinterung vorbereiten
  • Bodenbearbeitung und Kalkung
  • Ausbringen von Kali- und Phosphordüngemitteln auf Stämme
  • Hausgemachten Wein machen
  • Sammeln und Trocknen von Hagebutten, schwarzen Apfelbeeren, Weißdorn

Merkmale des Herbstkaufs von Sämlingen

Nehmen Sie beim Kauf von Setzlingen auf Messen keine Setzlinge mit getrockneten, podoprevny Wurzeln mit Spuren von Schäden durch Nagetiere auf der Rinde. Eine leichte Krümmung des Stiels an der Impfstelle ist nicht beängstigend. Es kann durch weitere Formgebung und Strumpfbänder korrigiert werden.

Wenn das Pflanzen des gekauften Pflanzmaterials verschoben wird, sollten die Wurzeln mit einem feuchten Tuch umwickelt und die Sämlinge an einem kühlen Ort abgelegt werden: Keller, schattiger Ort im Garten. Vor dem Pflanzen wird empfohlen, getrocknete Sämlinge einen Tag lang in einen Eimer Wasser zu legen.

Herbstpflanzung von Sämlingen

Bereiten Sie die Pflanzlöcher mindestens eine Woche vor dem Pflanzen der Sämlinge vor, damit der Boden Zeit zum Stehen und Absetzen hat. Fahren Sie einen Pfahl fest in die Mitte der Grube - damit der Boden im Winter, wenn er nachlässt, nicht im Wind blinzelt und taumelt.

Gießen Sie das Loch vor dem Pflanzen der Sämlinge im Voraus reichlich ein - 15 bis 20 Liter Wasser sollten ausreichen, damit das Wasser den Boden tief sättigt. Achten Sie darauf, verfaulte Wurzelbereiche, Wucherungen, eingeweichte und gebrochene Enden in der Nähe des Sämlings abzuschneiden. Und vergessen Sie nicht, den Stammkreis gründlich mit trockenem Torf zu bedecken, um die Verdunstung von Feuchtigkeit zu verringern.

Strauchtransplantation

Sträucher können bei Bedarf bis Mitte September umgepflanzt werden. Eine Transplantation im Frühherbst ist für Pflanzen am wenigsten schmerzhaft - selbst erwachsene Exemplare wurzeln zu diesem Zeitpunkt gut.

Beim Pflanzen werden Johannisbeeren und Stachelbeeren vergraben und im Gegenteil Himbeeren so gepflanzt, dass der Wurzelkragen nur 2-3 cm tiefer ist. Die Triebe, die einen Himbeerbusch bilden, entwickeln sich aus großen Basalknospen, die geschützt werden müssen: Sie brechen leicht ab. Es ist nicht notwendig, den Boden unter Himbeerpflanzungen stark zu verdichten. Wenn die Basalknospen beschädigt oder tief eingegraben sind, kann sich die Fruchtbildung des Busches um 1-2 Jahre verzögern.

Sträucher im Herbst beschneiden

Ab etwa der zweiten Septemberhälfte (nach dem Laubfall) können Sie Stachelbeer- und Johannisbeersträucher beschneiden. Alle kranken, trockenen Äste werden entfernt - sie sind normalerweise holprig und zerbrechlich. Gebrochen, alt (mit geringem Jahreswachstum), kriechend, im Busch wachsend, werden ebenfalls herausgeschnitten.

Ernte

Die Ernte geht weiter. Es ist besser, keine frisch geernteten Äpfel zur Lagerung zu legen, besonders wenn es "Indian Summer" auf der Straße ist und die Früchte von der Sonne erwärmt wurden, da sonst die Lufttemperatur im Keller steigt. Lagern Sie Äpfel am frühen Morgen oder am Abend und kühlen Sie sie zuerst in einem gut belüfteten Bereich oder unter einem offenen Schutz an der Nordseite des Hauses.

Birnen müssen einige Tage vor Beginn der Marktreife geerntet werden. Jede Frucht sollte sorgfältig und ohne blaue Flecken geerntet werden, da die Birnen im Liegen reifen.

Herbstrohlinge

September ist der Monat der Ernte von medizinischen Beeren und Wurzeln. Am Vorabend der Überwinterung reichern Pflanzen eine große Menge biologisch aktiver Substanzen in den Wurzeln an. Sammeln Sie zu diesem Zeitpunkt die Wurzeln: große Klette, medizinischer Löwenzahn, medizinischer Beinwell, Ausweichen von Pfingstrosen.

Es ist Zeit, Beeren zu pflücken: Eberesche, Viburnum, Hagebutte, Apfelbeere, Weißdorn, Preiselbeere.

Im September können Sie ein Preiselbeerblatt zubereiten. Preiselbeerblätter haben eine Besonderheit: Sie werden im Sommer gepflückt und verdunkeln sich beim Trocknen, sodass sie im Herbst und frühen Frühling geerntet werden. Sie können auch duftende Kamille sammeln - im September blüht sie weiter. Nur "Blüten" (oder besser Blütenstände) der Kamille - ohne Blätter - werden als medizinische Rohstoffe verwendet.

Bodenkalkung

Im Herbst ist in einem Garten mit saurem Boden die Kalkung unverzichtbar. Die bekanntesten und beliebtesten säureneutralisierenden Zusatzstoffe sind Asche, Dolomitmehl und Kalkflusen. Bei der Anwendung im Frühjahr können Pflanzen aufgrund unzureichender Absorption einen Phosphormangel aufweisen.

Kalkhaltige Düngemittel (Kreide, Dolomitmehl) reduzieren am wirksamsten den Säuregehalt. Darüber hinaus enthalten sie viel Kalzium und Magnesium, die zur Blüte und Erhöhung des Zuckergehalts von Früchten notwendig sind. Empfohlene Verbrauchsraten:

  • Zum Kalken des Bodens unter Obstbäumen werden 1-2 kg auf den Stammkreis aufgetragen.
  • zur Anwendung auf Gartenbeeten (500-600 g pro 1 m² auf mittel sauren Böden mit einem pH-Wert von 4,5-5,5).

Merkmale der Pflege von Trauben im Herbst

Bereiten Sie die Trauben nach dem ersten Frost für den Schutz vor: Entfernen Sie die Wimpern von den Spalieren, entfernen Sie die verbleibenden Blätter und unreifen Triebe, binden Sie die Wimpern und biegen Sie sie auf den Boden. Später, kurz vor dem Tierheim, wird es schwieriger sein, dies zu tun - die Rebe verliert ihre Elastizität.

Bei Trauben ist ein Herbstschnitt vorzuziehen - im Frühjahr sind Sie möglicherweise nicht rechtzeitig vor dem Beginn des Saftflusses und die Rebe "weint" nach dem Schnitt mit Saft und wird stark geschwächt. Nachdem die Blätter von den Trauben gefallen sind, schneiden Sie den grünen Teil und alle unreifen Triebe ab und lassen Sie etwa 6 Knospen auf den Fruchtreben und 2-3 Knospen auf den Ersatzreben. Sie müssen die Trauben bedecken, nachdem die Rebe gereift ist (die Rinde sollte bräunlich werden).

Himbeerpflege

Himbeere braucht Pflege. Schneiden Sie alle Fruchtzweige ab, ohne Stümpfe zu hinterlassen (falls Sie dies nicht wie erwartet getan haben, unmittelbar nach der Ernte), binden Sie die restlichen Triebe, biegen Sie sie auf den Boden und stecken Sie sie fest.

Pflege der schwarzen Johannisbeere

September ist der richtige Zeitpunkt für Stecklinge von schwarzen Johannisbeeren. Im Winter wurzeln die Stecklinge und im Frühjahr beginnen sie schnell zu wachsen. Schneiden Sie von 4-6 Jahre alten Büschen entweder gut gereifte jährliche Basaltriebe ab, die von der Basis des Busches wachsen, oder grünliche jährliche Wucherungen an 2-4 Jahre alten Zweigen. Triebe sollten eine entwickelte apikale Knospe haben.

Trauben: wie man richtig für den Winter bedeckt

Zimmerpflanzen: Saisonarbeit im September

Empfohlen

Wie man Harnstoff im Garten und im Garten richtig einsetzt
Pfeffersämlinge zu Hause. Master Class
Feijoa: wohltuende Eigenschaften und köstliche Rezepte