Basilist

Früher war das Basilikum in Europa sehr beliebt: Die Erwähnung von Basilikumgras findet sich in alten Büchern über Gartenarbeit. Und im viktorianischen Zeitalter waren diese Blumen weit verbreitet. Aber dann folgte eine Zeit fast völliger Vergessenheit, und erst kürzlich begann das Interesse an ihnen wieder zu wachsen.

Und das ist nicht überraschend: Sie sind so vielfältig, dekorativ und nicht aggressiv gegenüber Nachbarn, dass sie zur Gestaltung einer Vielzahl von Blumenbeeten verwendet werden können - Mixborders, Rabatoks, Steingärten. Sie finden immer einen Platz in der Nähe von Teichen oder in einer Gruppe, die gepflanzt wird - vor dem Hintergrund eines Rasens oder von Büschen.

Basilikumpflanzen sind auch insofern bemerkenswert, als einige ihrer Arten, wie Basilikumkraut, filamentöses Basilikum, leichtes Basilikum, in schattigen Bereichen angebaut werden können - und es ziemlich schwierig ist, blühende Stauden für sie zu finden.

Diese Pflanzen haben eine lange dekorative Periode - vom Frühling bis zum Herbst. Darüber hinaus bleiben ihre Blütenstände beim Schneiden perfekt erhalten - sie eignen sich hervorragend als Blumensträuße.

Zum Pflanzen ist es besser, eine junge Pflanze in einem Behälter zu kaufen. Wenn Sie jedoch von Februar bis März ein Stück Rhizom gekauft haben, versuchen Sie, es im unteren Regal des Kühlschranks schlafen zu lassen. Wenn die Knospen aufwachen, müssen Sie sie in einen Topf pflanzen und bei niedriger positiver Temperatur, guter Beleuchtung und sehr mäßiger Bewässerung aufbewahren. Es ist besser, Basilikumpflanzen im zeitigen Frühjahr oder Spätsommer zu verpflanzen (mit Beschneiden des Luftteils).

Der einfachste Weg, ein Basilikum zu vermehren, besteht darin, den Busch zu teilen und ihn im Frühjahr oder Ende August vollständig auszugraben. Pflanzen Sie die Parzellen sofort und gießen Sie sie gut. Basilikum filamentös reproduziert sich durch Segmente der peripheren Teile des Vorhangs (es wird nicht ausgegraben).

Es ist zweckmäßig, Samen vor dem Winter zu säen - im Frühjahr erscheinen freundliche Triebe, die bereits im Juni ausgedünnt werden können, und nach einem Jahr können die Pflanzen an einem festen Ort gepflanzt werden. Frühlingsfrüchte in Gewächshäusern sind normalerweise gut, aber eine Schichtung ist für asiatische Arten wünschenswert.

Basilikumpflanzen sind nicht anfällig für Krankheiten. Wenn der Boden übergetrocknet ist, können Blattläuse Basilikumpflanzen angreifen , gelb, hell . Reichliches Gießen verbessert die Situation.

PFLEGEEMPFEHLUNGEN

Im Allgemeinen ist es unprätentiös, bodenlos und schattentolerant.

Feuchtigkeitsliebend, empfindlich gegen Austrocknen.

Der Grundwasserleiter muss gebunden werden. Entfernen Sie im Herbst bei großen Arten den oberirdischen Teil.

Empfohlen

Wie man Harnstoff im Garten und im Garten richtig einsetzt
Pfeffersämlinge zu Hause. Master Class
Feijoa: wohltuende Eigenschaften und köstliche Rezepte