Reproduktion von Kuril Tee

Bestehende Kuril-Teepflanzen lassen sich leicht durch Schichtung oder Wurzelsauger vermehren. Noch einfacher - den Busch teilen. Potentilla und halb verholzte Stecklinge vermehren sich gut.

Schneiden Sie dazu in der zweiten Junihälfte die Stecklinge und pflanzen Sie sie in ein Filmgewächshaus. Die einzige Schwierigkeit: Wenn keine künstliche Bewässerung in der Luft vorhanden ist, müssen Sie die Stecklinge 3-4 Mal am Tag sprühen. Bei guter Pflege wachsen Pflanzen bereits im Pflanzjahr bis zu 30 Zentimeter oder mehr und haben Verzweigungen und ein gut entwickeltes Wurzelsystem (bis zu 25 cm). Im Herbst oder im nächsten Frühjahr werden sie an einem festen Ort gepflanzt. Und im Sommer blühen sie.

Empfohlen

Wie man Harnstoff im Garten und im Garten richtig einsetzt
Pfeffersämlinge zu Hause. Master Class
Feijoa: wohltuende Eigenschaften und köstliche Rezepte