Teilung von krautigen Pfingstrosen

Die häufigsten krautigen Pfingstrosen im Garten sind Sorten der milchig-blühenden Pfingstrose, einer langlebigen Staude, die bis zu 50 Jahre an einem Ort wachsen kann. Nach den ersten zehn Jahren wachsen die Büsche stark. Warum nicht teilen?

  • Vorbereitung der Pflanzgrube
  • Graben eines krautigen Pfingstrosenstrauchs
  • Vorbereitung zum Teilen eines Pfingstrosenstrauchs
  • Teilung einer Pfingstrose
  • Delenok pflanzen

Pfingstrosen sind Rhizompflanzen. Das Wurzelsystem der Pfingstrosen besteht aus 3 Arten von Wurzeln: dicke Knollen, mittelgroße zufällige und dünnste Saugnäpfe. An der Basis der Stängel krautiger Pfingstrosen auf den Rhizomen werden im Herbst Ersatzknospen und Blütenknospen gelegt. Es ist Herbst, der der optimale Zeitpunkt ist, um Pfingstrosenbüsche zu teilen.

Vorbereitung der Pflanzgrube

Bereiten Sie die Pflanzplätze für die Pfingstrosen im Voraus vor. Experten glauben, dass es besser ist, dies mindestens zwei Wochen vor dem Pflanzen zu tun, damit der Boden Zeit hat, sich abzusetzen. Die Größe der Pflanzgrube für eine mittelgroße krautige Pfingstrose beträgt 60 x 60 x 60 cm. Zunächst wird die Grube Schicht für Schicht mit einer Mischung aus Gartenerde, verrottetem Mist, Torf (2: 1: 1), 200 g Superphosphat und 300 g Asche gefüllt. Auf sandigem Boden etwa einen Eimer Ton auf schwerem Sand hinzufügen. Dann wird Gartenerde nach oben gegossen.

Auf dem Foto: Vorbereitung einer Pflanzgrube zum Pflanzen einer grasbewachsenen Pfingstrose

Graben eines krautigen Pfingstrosenstrauchs

Schneiden Sie die Pfingstrosenstiele vor dem Graben des Pfingstrosenstrauchs mit einer scharfen Kontaktschere auf eine Höhe von 10-15 cm ab, damit Sie leichter arbeiten können.

Auf dem Foto: Beschneiden des krautigen Teils des Pfingstrosenstrauchs

Graben Sie den Busch allseitig mit einer Bajonettschaufel mit einem länglichen Griff ein und lösen Sie ihn gegebenenfalls mit einer Heugabel. Entfernen Sie die Buchse vom Boden. Das Wurzelsystem erwachsener Pfingstrosen kann übrigens bis zu 50 cm breit und tief werden. Daher ist es wichtig, sich mit einem scharfen, geeigneten Werkzeug zu bewaffnen.

Auf dem Foto: Sogar im Busch um den Umfang herum graben

Vorbereitung zum Teilen eines Pfingstrosenstrauchs

Entfernen Sie das Rhizom vorsichtig.

Auf dem Foto: Vorbereitung zum Teilen eines Pfingstrosenstrauchs, Entfernen vom Boden

Verwenden Sie eine Gartenkelle, um den Boden sorgfältig zu schrubben.

Auf dem Foto: Das Pfingstrosen-Rhizom vom Boden reinigen

Spülen Sie die Rhizome gründlich mit einem Schlauch ab, damit die Knospen sichtbar sind.

Auf dem Foto: Pfingstrosenknollen vom Boden waschen

Trocknen Sie die Wurzeln ca. 3 Stunden an einem schattigen Ort, damit sie ein wenig welken und beim Teilen nicht brechen.

Teilung einer Pfingstrose

Verwenden Sie ein Gartenmesser, um das junge Gewebe zu schneiden. Wenn der Busch alt ist, verwenden Sie eine spezielle Klappsäge zum Schneiden von frischem Holz. Beim Teilen sollte jeder Teil mindestens 3-5 Knospen und 2-3 Rhizome ab 10 cm Länge haben.

Auf dem Foto: Den Busch in Teile teilen

Entfernen Sie gegebenenfalls die fäulniserregenden und beschädigten Stellen mit einem Messer und ätzen Sie sie 30 Minuten lang in einer Lösung aus Kaliumpermanganat oder einem anderen Fungizid.

Delenok pflanzen

Pflanzen Sie die Abteilungen an vorbereiteten Stellen. Verwenden Sie den Schaufelgriff als Wasserwaage und platzieren Sie die Knospen 3-5 cm unter dem Stiel.

Auf dem Foto: Pfingstrosenstecklinge pflanzen

Für den Winter ist es ratsam, junge Pflanzungen mit Humus oder Torf zu bestreuen.

Auf dem Foto: Pfingstrosenstecklinge nach dem Pflanzen mulchen

Denken Sie daran, dass krautige Pfingstrosen in den ersten Jahren nach der Teilung und Transplantation möglicherweise nicht oder nur schlecht blühen.

Empfohlen

Wie man Harnstoff im Garten und im Garten richtig einsetzt
Pfeffersämlinge zu Hause. Master Class
Feijoa: wohltuende Eigenschaften und köstliche Rezepte