Astrantia ist groß

Große Astrantia ( Astrantia maxima ) ist seit langem in der Gartenkultur eingeführt. Eine erstaunliche Pflanze aus der Familie der Regenschirme . Was wir für eine Blume von Astrantia halten, ist eigentlich ein Blütenstand: Schöne Blätter des Deckblatts bilden darüber eine Art "Kragen" - eine Masse kleiner Blüten auf 2–2,5 cm langen Stielen.

Jetzt gibt es Sorten ( 'Mulen Rouge', 'Roma', 'Claret' ), bei denen die Tragblätter und Stiele wunderschön in rosa-lila Tönen gefärbt sind. Kleine Blüten erscheinen Ende Juni - Anfang Juli, und dann bilden sich kleine, sehr süße Kapseln. Astrantia scheint den ganzen Juli über zu blühen, da das Deckblatt seine leuchtende Farbe nicht verliert.

Die großen Astrantia- Sorten 'Celtic Star', 'Green Tapestry', 'Jade Lady' und 'Snow Star' besitzen nicht nur dekorative zerlegte Blätter, sondern auch attraktive weißgrüne Blüten . Die größten und grünsten Zweige sind jedoch die beliebte Sorte 'Shaggy' .

Für den erfolgreichen Anbau von Astrantia ist die Hauptsache, dass der Boden während der gesamten Saison mäßig feucht ist. Das heißt, wenn das Land auf dem Gelände lehmig und feuchtigkeitsverbrauchend ist, kann Astrantia in die Sonne gepflanzt werden. Wenn es im Gegenteil porös ist und leicht Feuchtigkeit abgibt, befindet sich der Ort der Astrantia im Halbschatten.

Die diskreten Büsche von Astrantia rufen ein Gefühl von erstaunlicher Leichtigkeit und Luftigkeit hervor. Sie eignen sich sehr gut für schwere Lilien, Taglilien und kurze Rosen mit großen Blüten.

PFLEGEEMPFEHLUNGEN

Für einen erfolgreichen Anbau ist die Hauptsache, dass der Boden während der gesamten Saison mäßig feucht ist. Das heißt, wenn das Land auf dem Gelände lehmig und feuchtigkeitsverbrauchend ist, kann Astrantia in die Sonne gepflanzt werden. Wenn es im Gegenteil porös ist und leicht Feuchtigkeit abgibt, befindet sich der Ort der Astrantia im Halbschatten.

Krankheitsresistent.

Empfohlen

Wie man Harnstoff im Garten und im Garten richtig einsetzt
Pfeffersämlinge zu Hause. Master Class
Feijoa: wohltuende Eigenschaften und köstliche Rezepte